Chat +1-888-563-5277 Contact sales

Penetrationstests vs. ethisches Hacking

Betreiben Sie ein Unternehmen? Was passiert, wenn eine unbefugte Partei in Ihr System eindringt, um einen Cyberangriff durchzuführen?

Der Angriff beeinträchtigt nicht nur Ihre Gewinnspannen, sondern kann auch den Ruf Ihres Unternehmens ruinieren. Ihre Kunden könnten das Vertrauen in Ihre Dienste verlieren, und Sie könnten auch in rechtliche Schwierigkeiten geraten.

Im Jahr 2021 wurde Twitch, eine Live-Streaming-Plattform im Eigentum von Amazon, Opfer eines Datenlecks. Der Quellcode wurde aufgrund einer Änderung der Serverkonfiguration gestohlen, durch die sich eine nicht autorisierte Person Zugang verschaffte. Die Angreifer entkamen auch mit Informationen über die Einnahmen einzelner Streamer.

Wenn Hacker schon große Unternehmen angreifen können, wie leicht ist es dann für sie, kleine und mittlere Unternehmen ins Visier zu nehmen?

Glücklicherweise können Methoden wie Penetrationstests und ethisches Hacken dazu beitragen, wirksame Cybersicherheitsmaßnahmen aufrechtzuerhalten.

 

Was sind Penetrationstests?

Penetrationstests, auch Pen-Tests genannt, sind ein Verfahren zur Überprüfung der Schwachstellen eines Sicherheitsnetzwerks. Unternehmen nutzen Tools und Dienste für Penetrationstests, um Sicherheitsbedrohungen und Schwachstellen zu ermitteln und Sicherheitsrisiken zu bewerten.

Betrachten Sie es als eine Übung, bei der alle möglichen Eingänge des Hauses (wie Türen, Fenster, Schächte usw.) überprüft werden, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Familienmitglieder das Haus betreten können.

Um Penetrationstests Schritt für Schritt durchzuführen, planen zertifizierte Penetrationstester den gesamten Prozess, indem sie reale Angriffsszenarien nachahmen. Dazu holen sie alle erforderlichen Genehmigungen von den zuständigen Stellen des Unternehmens ein und sorgen dafür, dass kein Schaden entsteht.

Sie benachrichtigen auch die Mitarbeiter (und manchmal auch Kunden), da der Betrieb der Websites, Anwendungen oder Tools für einige Zeit gestört werden könnte.

Die Übung besteht aus fünf Phasen: Planung und Erkundung, Scannen, Erlangung des Zugangs, dauerhafter Zugang und abschließende Analyse oder Berichterstellung.

Die verschiedenen Arten von Penetrationstests sind:

  • Penetrationstests der internen/externen Infrastruktur
  • Tests zum Eindringen in drahtlose Netzwerke
  • Prüfung von Webanwendungen
  • Testen von mobilen Anwendungen
  • Überprüfung von Aufbau und Konfiguration

Nachdem Sie nun eine Vorstellung davon haben, was Penetrationstests sind, können wir uns die Techniken des ethischen Hackings ansehen.

 

Was ist ethisches Hacking?

Ethisches Hacking ist umfassender und beinhaltet Kenntnisse und Anwendung aller mit Cyberangriffen verbundenen Operationen und Taktiken.

Was ist also ein ethischer Hacker? Im Allgemeinen ist ein ethischer Hacker, der auch als White-Hat-Hacker bezeichnet wird, eine Person, die befugt ist, die gesamte IT-Struktur eines Unternehmens eingehend zu untersuchen.

Im Gegensatz zu Phishern und Black-Hat-Hackern verfolgen sie dabei keine bösen Absichten, wie z. B. den Diebstahl von Informationen, die Überweisung von Geld, die Forderung von Lösegeld usw. Stattdessen schlagen sie Wege zur Stärkung der Sicherheitsbarrieren vor.

Ethische Hacker helfen Unternehmen, offene Zugänge zu finden, interne Bedrohungen aufzudecken und Wege aufzuzeigen, wie Cyber-Kriminelle die Sicherheits-Firewalls umgehen können.

 

Penetrationstests vs. ethisches Hacking

Diese beiden Begriffe sind ähnlich und werden daher oft synonym verwendet. Sie unterscheiden sich jedoch hinsichtlich des Zwecks, des Umfangs und der für die Durchführung der Aufgabe erforderlichen Berechtigungen.

Lassen Sie uns also etwas tiefer eintauchen, um einen Einblick in Penetrationstests und ethisches Hacking zu erhalten.

Zweck

Penetrationstests zielen darauf ab, die Schwachstellen eines Sicherheitssystems aufzuspüren. Das heißt, der Penetrationstester analysiert und informiert das Unternehmen darüber, wie gut seine Sicherheitsprotokolle auf einen Cyberangriff reagieren. In seinem Bericht schlägt er außerdem geeignete Maßnahmen vor, um ein robustes System zu gewährleisten, das bösartige Handlungen verhindert.

Im Gegensatz zum ethischen Hacking wird bei Penetrationstests nicht die gesamte IT-Struktur angegriffen.

Ein ethischer Hacker hingegen untersucht alle Schwachstellen und Fehler in der gesamten IT-Struktur. Dies geschieht durch den Einsatz vielfältiger Techniken und Angriffsvektoren.

Diese White-Hat-Hacker empfehlen auch Methoden zur Minderung von Cybersicherheitsrisiken.

Umfang

Der Umfang ist ein entscheidender Faktor für das Verständnis von ethischem Hacking und Penetrationstests.

Bei Penetrationstests wird nur ein bestimmtes Element der IT-Struktur getestet. Dies ist oft auf Zeit- und Budgetbeschränkungen zurückzuführen. Manchmal haben Unternehmen nur geringe Budgets zur Verfügung, so dass sie nur für die am stärksten gefährdeten Elemente Sicherheitsmaßnahmen ergreifen wollen.

Das Ziel von Penetrationstests ist es, Schlupflöcher und Schwachstellen in einem bestimmten Bereich der IT-Infrastruktur zu finden und präventive Techniken einzusetzen. Dies kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt geschehen.

Beim ethischen Hacking hingegen ist die Bandbreite größer, da die Experten die gesamte IT-Struktur über einen längeren Zeitraum analysieren. Dies erhöht folglich die Möglichkeit, Schwachstellen in einer größeren Umgebung zu finden.

Der Hauptunterschied zwischen einem zertifizierten ethischen Hacker und einem Penetrationstester liegt in der Größe der Umgebung, dem Zeitraum und dem Ausmaß des Eindringens.

Erforderliche Berechtigungen

Da die zu untersuchende Umgebung kleiner ist, benötigt der Tester für die verschiedenen Phasen der Penetrationstests nur begrenzte Berechtigungen. Der ethische Hacker benötigt jedoch die Erlaubnis, über einen längeren Zeitraum auf die gesamte IT-Struktur zuzugreifen. Der Zeitrahmen kann je nach dem Umfang des Auffindens von Schwachstellen durch ethisches Hacking variieren.

Was ist das Richtige für Ihr Unternehmen?

Für Unternehmen tragen sowohl Penetrationstests als auch ethisches Hacking zur Aufrechterhaltung der Cybersicherheit bei. Je nach Ihren Erwartungen, Ihrem Budget und Ihren Motiven können Sie sich für eines von beiden entscheiden.

Unternehmen bieten ethischen Hackern oft attraktive Prämien für die Identifizierung eines aktuellen Fehlers. Zu diesem Zweck führen sie eine gründliche Bewertung ihrer IT-Struktur mit verschiedenen Angriffsmethoden durch.

Zertifizierte ethische Hacker haben die Freiheit, die Systemkonfigurationen auszunutzen, gefälschte E-Mails zu versenden, DNS-Spoofing durchzuführen usw., um das Netzwerk zu untersuchen.

Bei Penetrationstests ist der Nutzen nicht so vielfältig. Sie konzentrieren sich auf das Aufspüren spezifischer Systemschwächen. Dennoch sind sie ein idealer und effektiver Weg, wenn Sie nicht die Zeit oder das Budget für eine detaillierte Analyse haben, wie sie beim ethischen Hacking durchgeführt wird.

Ein Penetrationstester legt auch einen Bericht vor, in dem er Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit vorschlägt. Die Datenschutzgesetze haben diese Praxis ebenfalls vorgeschrieben.

Fazit

Penetrationstests sind ein Teilbereich des ethischen Hackings, und beide Techniken sind für die Cybersicherheit gleichermaßen von Bedeutung.

Es ist wichtig, die Aufgaben eines zertifizierten ethischen Hackers und eines Penetrationstesters zu verstehen, damit Sie die beste Lösung für Ihre Situation wählen können.

Dennoch sollten Sie sich die Vorteile und Risiken von Penetrationstests und ethischem Hacking vor Augen halten. Bei unsachgemäßer Durchführung können beide Methoden zu Serverabstürzen und Datenverlusten führen.

Historische Bedeutung von Passwörtern am Welt-Password-Tag

Historische Bedeutung von Passwörtern am Welt-Password-Tag

Der Welt-Passwort-Tag wird jedes Jahr am ersten Donnerstag im Mai begangen. Das Datum dient...

Read More
Warum Sie einen Passwort-Manager verwenden sollten

Warum Sie einen Passwort-Manager verwenden sollten

Anlässlich des Welt-Passwort-Tages wollen wir uns mit Passwort-Managern beschäftigen. Heutzutage nutzen Einzelpersonen und Unternehmen...

Read More
Die 9 wichtigsten Arten von Passwortangriffen

Die 9 wichtigsten Arten von Passwortangriffen

Schwache, ungesicherte, gestohlene und wiederverwendete Passwörter begünstigen die Internetkriminalität. Sie ermöglichen es Hackern, auf...

Read More
×