Chat +1-888-563-5277 Contact sales

Wie Sie den Ruf Ihrer Domain überprüfen und verbessern können

Sie wissen vielleicht schon, dass die Domain-Reputation bestimmt, wie wahrscheinlich es ist, dass Menschen Ihre Website besuchen, aber wussten Sie auch, dass sie einer der wichtigsten Aspekte ist, den Suchmaschinen verwenden, um Websites zu bewerten?

Suchmaschinen nutzen die Domain-Reputation als Maßstab dafür, wie glaubwürdig und verbindlich Ihre Website von anderen Websites im Internet wahrgenommen wird.

Wie können Sie Ihre Domain-Reputation überprüfen und verbessern, um eine gute Platzierung zu erreichen und sicherzustellen, dass Ihre E-Mails in den Posteingängen Ihrer Kunden landen? Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihren Domain-Reputationswert überprüfen und verbessern können!

Überwachung Ihrer Domain-Reputation

Die Domain-Reputation ist für jedes Unternehmen, das bei der Kommunikation mit Kunden oder Partnern auf E-Mails angewiesen ist, von entscheidender Bedeutung. Ein schlechter Ruf kann zu Problemen bei der Zustellbarkeit führen, ein guter Ruf kann die Zustellbarkeit verbessern.

Wir haben bereits über die Schritte zur Überwachung der Domain-Reputation und zur Aufrechterhaltung guter Werte gesprochen, aber hier ist eine kurze Zusammenfassung:

  • Benutzen Sie einen Domain-Reputation-Checker, um Ihre Reputation zu ermitteln
  • Achten Sie auf Ihren Absender-Score
  • Halten Sie Ihre Verteilerlisten sauber
  • Verfolgen Sie die Absprungrate
  • Behalten Sie gute SEO-Praktiken bei

Der Ruf einer Domain baut sich mit der Zeit auf und muss ständig überwacht werden. Nun, da Sie mit dem Prozess vertraut sind, erfahren Sie, wie Sie die Domain-Reputation verbessern können.

Schritte zur Verbesserung der Domain-Reputation

Die Domain-Reputation ist einer der wichtigsten Faktoren für die Zustellbarkeit von E-Mails. Sie ist ein Maß dafür, wie wahrscheinlich es ist, dass eine E-Mail von einer bestimmten Domain vertrauenswürdig ist und keinen Spam darstellt. Im Folgenden finden Sie einige Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Reputation Ihrer Domain zu verbessern und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihre E-Mails den Posteingang erreichen:

Verwenden Sie Double Opt-In

Verwenden Sie Double-Opt-In für Ihre Verteilerlisten. Wenn Sie Ihre Abonnenten auffordern, ihre E-Mail-Adressen zu bestätigen, lassen sich einige Probleme lösen. Erstens, wenn die Person ein paar zusätzliche Sekunden aufwendet, um ihre Wahl zu bestätigen, wird sie nicht mehr überrascht sein, wenn sie E-Mails von Ihnen erhält. Daher werden Sie weniger Spam-Beschwerden erhalten. Außerdem vermeiden Sie, dass Sie am Ende eine Liste mit uninteressierten Personen haben.

Wärmen Sie Ihre Domain auf

Unabhängig davon, ob Ihre Domain neu ist und wenig Engagement aufweist oder in der Vergangenheit Spam-Probleme hatte, müssen Sie die Domain vor einer Kampagne aufwärmen und den IP-Ruf verbessern. Internet Service Provider (ISPs) messen die übliche Anzahl der gesendeten E-Mails, und alles, was davon drastisch abweicht, löst bei ihnen eine Anomalie aus.

Wenn Sie Ihre Domain aufwärmen, indem Sie das Volumen der versendeten E-Mails allmählich erhöhen, haben die ISPs Zeit, sich an den Fluss zu gewöhnen, und es ist unwahrscheinlicher, dass sie Ihre E-Mails als Spam einstufen.

Vermeiden Sie Spam-Wörter

Wussten Sie, dass einige Wörter Spam-Filter auslösen und verhindern, dass E-Mails Ihre Empfänger erreichen? Wir empfehlen Ihnen, die Wortlisten zu studieren und die Verwendung dieser Wörter in Ihren Betreffzeilen und Inhalten zu vermeiden.

Angenommen, Ihre E-Mail hat den Spam-Filter umgangen und ist im Posteingang gelandet. Wenn die Qualität des Inhalts gering ist und die E-Mail mit „verkaufsfördernden“ Wörtern wie „kostenlos“ oder „Geld“ vollgestopft ist oder einen spammigen Charakter hat, werden überforderte Nutzer sie auch schnell löschen, ohne sie zu lesen.

Pflegen Sie Ihre Verteilerlisten

Die Bereinigung Ihrer Verteilerlisten ist eine der besten Praktiken, die auf vielen Ebenen funktioniert. Kümmern Sie sich zunächst um die unzustellbaren E-Mails. Bounces können aus verschiedenen Gründen auftreten, so dass Sie das Thema untersuchen müssen.

Der nächste Schritt ist die Bereinigung der abgemeldeten und ungültigen Adressen.

Wenn Sie alte Abonnements, inaktive E-Mail-Adressen und passives Engagement in Ihrer E-Mail-Liste feststellen, senden Sie eine E-Mail, in der Sie die Abonnenten bitten, zu bestätigen, ob sie Ihre Inhalte noch erhalten möchten. Wenn Sie dies einmal im Jahr tun, bleibt Ihr Publikum aktuell und interessiert.

Vermeiden Sie, auf die Sperrliste gesetzt zu werden

Wenn Sie sich nicht an die bewährten Verfahren zur Einhaltung der Vorschriften halten und als Spam gemeldet werden, können Ihre Domain und Ihre IP-Adresse auf Sperrlisten landen. Führen Sie eine Online-Überprüfung der Domain-Reputation durch, um sicherzustellen, dass Sie einen guten Ruf genießen.

Check Your Domain

Seien Sie konsistent

Konsistenz sollte oberste Priorität haben, wenn Sie Ihre Domain-Reputation verbessern wollen. Egal, ob es sich um die Häufigkeit, die Zeit, das Volumen oder den Inhalt handelt.

Starten Sie Ihre E-Mail-Authentifizierungs-Reise

Beginnen Sie mit Ihrer E-Mail-Authentifizierung. Dazu gehört die Einrichtung von SPF-, DKIM- und DMARC-Einträgen für Ihre Domain. Diese sind der Beweis dafür, dass die von Ihnen gesendeten E-Mails tatsächlich von Ihrem Unternehmen stammen und nicht von jemand anderem gefälscht wurden.

Fazit

Die Domain-Reputation ist wichtig für die Zustellbarkeit von E-Mails. Eine schlechte Domain-Reputation kann dazu führen, dass Ihre E-Mails im Spam-Ordner landen oder gar nicht zugestellt werden. Um Ihre Domain-Reputation zu verbessern, sollten Sie auf eine gute E-Mail-Listenhygiene achten und Spam-Praktiken vermeiden. Mit ein wenig Aufwand können Sie die IP-Reputation, das Domain-Vertrauen und die Absenderbewertung verbessern und so sicherstellen, dass Ihre E-Mails immer den gewünschten Empfänger erreichen.

Penetrationstests vs. Schwachstellenanalysen

Penetrationstests vs. Schwachstellenanalysen

Unternehmen sind oft verunsichert, wie sie ihre Systeme am besten vor Hackern schützen können....

Read More
4 Wege, wie sich Datenverlust auf Ihr Unternehmen auswirkt

4 Wege, wie sich Datenverlust auf Ihr Unternehmen auswirkt

Datenverlust ist eine der größten Herausforderungen, mit denen viele Branchen mit Online-Präsenz konfrontiert sind....

Read More
Die 6 häufigsten Arten von Betrug im Bereich Cybersicherheit

Die 6 häufigsten Arten von Betrug im Bereich Cybersicherheit

Es gibt viele Arten von Betrug im Internet, und die meisten von ihnen verwenden...

Read More
×