Worauf Sie bei einer Anti-Phishing-Lösung achten sollten

Phishing ist eine ernstzunehmende Bedrohung in der Cyberwelt, die täglich zunimmt. Die Cyberangreifer werden immer kreativer und machen es schwierig, die Daten von Einzelpersonen und Unternehmen zu schützen. Mit dem Aufkommen von Phishing-as-a-Service kann praktisch jeder einen Phishing-Angriff starten.

Phishing-Angriffe wie Spear-Phishing, Whaling und Business Email Compromise (BEC) werden oft in Verbindung mit Social-Engineering-Taktiken eingesetzt und können verheerende Schäden verursachen. Dazu gehören finanzielle Verluste, ein ruinierter Ruf und rechtliche Probleme. Zu wissen, wie man Phishing-Angriffe erkennt, ist wichtig, reicht aber nicht aus. Einzelpersonen und Unternehmen müssen proaktiv handeln, um diese Bedrohungen zu bekämpfen.

Mit dem Aufkommen verschiedener Arten von Phishing-Angriffen sind Anti-Phishing-Lösungen für jedes Unternehmen ein Muss geworden. Es gibt jedoch mehrere Optionen für den Phishing-Schutz. Wie wählt man also die richtige aus? In diesem Artikel werden die wichtigsten Merkmale einer Anti-Phishing-Software vorgestellt.

Bevor wir einsteigen: Was ist Anti-Phishing-Software?

Was ist Anti-Phishing-Software?

Bei Anti-Phishing-Software handelt es sich um ein Programm, eine Plattform oder eine Reihe von Diensten, die darauf ausgelegt sind, bösartige Nachrichten zu erkennen, die sich als vertrauenswürdige Quellen ausgeben, und so den unbefugten Zugriff auf vertrauliche Systeme oder Informationen zu verhindern. Diese Lösungen bieten in der Regel Präventiv- und Abhilfemaßnahmen, Nachrichtenfilter und andere Funktionen, um Phishing-Angriffe, den Diebstahl von Zugangsdaten, Malware-Infektionen usw. abzuwehren.

Wie funktioniert Anti-Phishing-Software? Sie nutzt KI-Funktionen, um Links, E-Mails und Anhänge auf betrügerische Aktivitäten oder Abweichungen von der Norm zu überprüfen.

Sie wissen vielleicht, wie man einen Link auf Phishing überprüft, aber Anti-Phishing-Software ist dennoch ein wesentlicher Bestandteil des E-Mail-Sicherheitsplans eines jeden Unternehmens. Organisationen ohne solche Lösungen sind anfällig für die folgenden Bedrohungen:

  • Datenverlust: Wenn ein Mitarbeiter auf einen bösartigen Link klickt, kann dieser automatisch Viren oder Malware ausführen, die zum Verlust, zur Beschädigung, zur Offenlegung oder zum Diebstahl vertraulicher Daten führen können.
  • Ransomware-Infektion: Das Anklicken unbekannter Links oder das Öffnen verdächtiger Anhänge kann auch zu einer Ransomware-Infektion führen, die den Zugriff auf Ihre Daten sperrt.
  • Diebstahl von Zugangsdaten: Ohne eine Anti-Phishing-Lösung können Mitarbeiter auf bösartige Links klicken, die Keystroke-Viren auf ihre Geräte herunterladen und es Hackern ermöglichen, Anmeldeinformationen zu stehlen.
  • Überweisungsbetrug: Mithilfe von Social-Engineering-Techniken können Cyberkriminelle Mitarbeiter überzeugen oder austricksen, damit sie Geld einzahlen oder Kontodaten preisgeben.

Dies sind nur einige der Sicherheitsbedrohungen, denen Ihr Unternehmen ohne eine Anti-Phishing-Lösung ausgesetzt ist. Eine solche Software bietet Echtzeit-Scans, um Links, Anhänge und URLs mit böswilligen Absichten zu erkennen und sie daran zu hindern, Ihr System zu kompromittieren.

Gemeinsame Merkmale von Anti-Phishing-Lösungen

Anti-Phishing-Lösungen verfügen über mehrere Elemente, die die E-Mail-Sicherheit verbessern. Im Folgenden finden Sie einige Standardfunktionen, die Sie bei der Implementierung einer Lösung berücksichtigen sollten:

Scannen des Posteingangs

Cyberkriminelle können Ihr Netzwerk mit bösartigen Anhängen oder URLs gefährden. Anti-Phishing-Software scannt eingehende Nachrichten auf Viren, Malware, Anhänge oder andere böswillige Absichten. Die meisten Anti-Phishing-Softwareprogramme verhindern, dass bösartige E-Mails in Ihren Posteingang gelangen.

Intelligente Quarantäne

Während Anti-Phishing-Software eingehende Nachrichten scannt, um bösartige E-Mails zu blockieren oder sie als Spam zu kennzeichnen, sind Ihre legitimen E-Mails sicher. Diese Lösungen nutzen in der Regel maschinelles Lernen, um legitime E-Mails von illegitimen zu unterscheiden und zu identifizieren. Mit dieser Funktion verwirft die Anti-Phishing-Software nur E-Mails, die vom normalen Verhalten abweichen.

Verhinderung von Spoofing

Böswillige Hacker können versuchen, Ihre Domain zu fälschen, um Mitarbeitern vorzugaukeln, dass eine Nachricht von einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Mitarbeiter können manchmal unvorsichtig sein, und alles, was für einen erfolgreichen Spoofing-Angriff nötig ist, ist eine kleine unbemerkte Änderung Ihrer E-Mail-Adresse oder Ihres Anzeigenamens.

Anti-Phishing-Lösungen fügen Ihrer Domain eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu, die es Kriminellen erschwert, sie zu fälschen. Außerdem kann diese Funktion eingehende gefälschte E-Mails erkennen und blockieren.

Scannen von URLs

Das Anklicken bösartiger URLs kann schwere Schäden wie Datenverlust, Ransomware-Angriffe und finanzielle Verluste verursachen. Anti-Phishing-Lösungen mindern diese Auswirkungen, indem sie eine URL scannen, um festzustellen, ob es sich um einen legitimen oder einen Phishing-Link handelt.

Es gibt auch andere Möglichkeiten, eine Phishing-Website zu erkennen, z. B. durch das Aufspüren von Grammatik-, Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern, die Überprüfung auf fehlende Inhalte wie Kontaktdaten oder die Verwendung eines gefälschten Passworts.

Es gibt auch den Phishing-URL-Checker von EasyDMARC – ein KI-gestütztes Phishing-Erkennungstool, das in Echtzeit Ergebnisse liefert, um festzustellen, ob ein Link bösartig ist oder nicht. Dieses Tool erkennt, ob ein Link legitim ist. Geben Sie die URL in das Feld ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „URL prüfen“. Das Ergebnis ist eine „gute URL“ oder eine „verdächtige URL“.

Unterstützung verschiedener Mailserver

Die meisten Anti-Phishing-Lösungen unterstützen verschiedene Mail-Server, so dass Sie kein Problem haben werden, die Software in Ihren vorhandenen Server zu integrieren. Egal, ob Sie Gmail- oder Yahoo-Mailserver verwenden, Sie sind startklar.

Kompatibilität mit Mobilgeräten

Mitarbeiter, die von zu Hause aus arbeiten, sollten in der Lage sein, Anti-Phishing-Tools nahtlos auf ihren mobilen Geräten zu nutzen. Die beste Anti-Phishing-Software ist mit allen mobilen Geräten – Android-, iOS- oder Windows-Betriebssystemen – vollständig kompatibel. Ob zu Hause oder unterwegs, Anti-Phishing-Software muss Ihre Daten überall schützen.

Wie wählt man eine Anti-Phishing-Software aus?

Phishing-Angriffe werden immer raffinierter und es gibt sie in verschiedenen Formen. Aus diesem Grund sollten Einzelpersonen und Unternehmen bei der Auswahl von Anti-Phishing-Software Folgendes beachten.

Entscheiden Sie, was Sie brauchen

Der Schlüssel zur Wahl der richtigen Anti-Phishing-Lösung ist die Entscheidung, was Sie brauchen. Cyberkriminelle nutzen verschiedene Angriffsvektoren, um Phishing-Angriffe durchzuführen. Berücksichtigen Sie dies bei der Auswahl von Anti-Phishing-Software. Hier sind einige wichtige Überlegungen, die Sie beachten sollten:

Anti-Phishing-Lösungen für E-Mail-Sicherheit

E-Mails sind der häufigste Ansatzpunkt für Phishing-Angriffe. Cyber-Akteure können Angriffe per E-Mail über bösartige Anhänge, infizierte Links, Ransomware-Trojaner und Kompromittierungen von geschäftlichen E-Mails (Business Email Compromise, BEC) durchführen.

Unternehmen, die ihre E-Mail-Sicherheit verbessern wollen, müssen eine Anti-Phishing-Software wählen, die Schutz vor diesen Angriffsvektoren bietet. Die Lösung sollte folgende Funktionen umfassen:

  • KI-gestützte BEC-Erkennung
  • Unterstützung für die Sandbox-Analyse von bösartigen Anhängen
  • Identifizierung und Untersuchung von Phishing-Links

Anti-Phishing-Lösungen für Produktivitätsanwendungen

Cyberkriminelle können auch Produktivitätsanwendungen wie Zoom, Office 365, Microsoft OneDrive, Microsoft Teams, Google Drive usw. ins Visier nehmen. Diese Plattformen ermöglichen den Link- und Dateiaustausch zwischen Mitarbeitern, was Hacker ausnutzen können, um bösartige Links mit unwissenden Benutzern zu teilen. In diesem Fall benötigen Unternehmen Anti-Phishing-Lösungen, die Schutz auf der Anwendungsebene bieten.

Anti-Phishing-Lösungen für Endgeräte

Nicht alle Phishing-Taktiken zielen auf die Benutzer ab. Ein gutes Beispiel ist der Watering-Hole-Angriff, bei dem eine Website kompromittiert wird, die die Opfer regelmäßig besuchen, um Zugriff auf einen Computer und Netzwerkressourcen zu erhalten.

Unternehmen benötigen Anti-Phishing-Lösungen auf der Endpunktebene, um diese Art von Phishing-Angriffen abzuwehren. Die folgenden Funktionen sind daher von entscheidender Bedeutung:

  • Erkennung von Phishing-Seiten
  • Warnung vor kompromittierten Konten
  • Erkennung der Wiederverwendung von Anmeldeinformationen

Anti-Phishing-Lösungen für Mobilgeräte

Unternehmen mit Außendienstmitarbeitern müssen Anti-Phishing-Lösungen für mobile Geräte implementieren, um sensible Mitarbeiter- und Unternehmensdaten zu schützen. Dafür gibt es mehrere Gründe, darunter die folgenden:

  • URL-Verkürzung: Mobile Geräte haben kleine Bildschirme, so dass die Benutzer nur einen kleinen Teil der URL sehen können. Dies kann es Phishern leicht machen, Phishing-URLs als legitime Links zu tarnen.
  • Mehrere Kommunikationskanäle: Mobile Geräte bieten Cyberkriminellen eine Vielzahl von Angriffsmöglichkeiten. Diese kleinen Geräte enthalten Apps, Social-Media-Plattformen, E-Mail-Kommunikation, SMS-Nachrichten usw. – alles Einfallstore für bösartige Links.
  • Link Hovering: Eine Technik zur Erkennung von Phishing-Angriffen ist das Überfahren von Links mit dem Mauszeiger, was auf mobilen Geräten jedoch nicht möglich ist.

Setzen Sie E-Mail-Sicherheitsprotokolle ein

Jedes Unternehmen nutzt E-Mails zur Kommunikation mit Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern. Aus diesem Grund sind ausgefeilte E-Mail-Sicherheitsprotokolle unerlässlich, um Nachrichten vor schädlichen Bedrohungen zu schützen.  

SPF

Das Senders Policy Framework (SPF) stärkt die Sicherheit Ihrer Domain, indem es einschränkt, wer E-Mails im Namen der Domain Ihres Unternehmens senden kann. Diese E-Mail-Authentifizierung hilft, Domain-Spoofing zu verhindern.

DKIM

Domain Keys Identified Mail (DKIM) ist ein E-Mail-Sicherheitsprotokoll, das sicherstellt, dass Ihre E-Mail-Nachrichten vertrauenswürdig bleiben und jede Form von Veränderung verhindert wird. Mit diesem Protokoll können Unternehmen ihre digitale Signatur an ihre E-Mails anhängen.

DMARC

Domain-based Message Authentication, Reporting, and Conformance (DMARC) ist ein E-Mail-Authentifizierungsprotokoll, das Ihre Domain validiert und unautorisierte Nutzung identifiziert, um Phishing-Betrug, E-Mail-Spoofing und andere Cyberbedrohungen zu verhindern.

Mit der gehosteten DMARC-Lösung von EasyDMARC können Sie DMARC mit wenigen Klicks implementieren und verwalten. Schützen Sie Ihre geschäftliche Domain und damit Ihre Mitarbeiter, Partner und Kunden vor Phishing-Angriffen und Betrügern und verbessern Sie gleichzeitig die Zustellbarkeit von E-Mails. Darüber hinaus verfügt die Lösung über eine Berichtsfunktion, die die Transparenz erhöht und es Ihnen ermöglicht, die in Ihrem Namen gesendeten E-Mails zu kontrollieren.

Vernachlässigen Sie nicht den Schutz von Mobilgeräten

Jeder Mitarbeiter hat ein persönliches mobiles Gerät, mit dem er arbeitet, insbesondere Außendienstmitarbeiter. Mobile Geräte sind ein beliebtes Ziel für Cyberkriminelle, daher sollten Unternehmen Richtlinien haben, die ihre Mitarbeiter verpflichten, einen umfassenden Schutz für mobile Geräte zu implementieren. Dazu gehören unter anderem:

  • Sichern von Telefondaten
  • Vermeiden von Apps von Drittanbietern
  • Keine Verbindung mit öffentlichem WLAN
  • Regelmäßige Aktualisierung der Betriebssysteme
  • Verwendung von Mehrfaktor-Authentifizierung auf Geräten (Kombination von Telefonsperre und Fingerabdruckerkennung usw.)

Melden Sie sich für Produktdemos an

Es gibt mehrere Anti-Phishing-Lösungen, so dass es schwierig sein kann, die richtige Lösung zu finden. Glücklicherweise bieten die meisten Anbieter von Anti-Phishing-Software kostenlose Testversionen oder Produktdemos an.

Sie können die Produkte testen, um zu sehen, ob sie Ihren Anforderungen entsprechen, ohne Geld auszugeben. Unternehmen sollten diese Möglichkeit nutzen, um die richtige Anti-Phishing-Lösung zu finden, die ihnen den nötigen Schutz bietet.

Fazit

Die Art und Weise, wie Cyberkriminelle ihre Angriffe durchführen, wird immer raffinierter. Phishing als Dienstleistung ist unter Hackern weit verbreitet, und Unternehmen müssen anfangen, die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Eine der besten Methoden zur Vermeidung von Phishing-Angriffen ist der Einsatz von Anti-Phishing-Lösungen.

Bei der Auswahl der richtigen Software gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Entscheiden Sie, was Sie brauchen, und berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Anti-Phishing-Lösung alle Angriffsvektoren. Dies trägt dazu bei, einen angemessenen Schutz und eine Abdeckung für alle potenziellen Phishing-Angriffe zu gewährleisten.

Vergessen Sie nicht, E-Mail-Authentifizierungsprotokolle zu implementieren, um Ihre E-Mail-Sicherheit zu stärken. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe bei der Umsetzung Ihrer E-Mail-Richtlinien benötigen.

Was ist der Unterschied zwischen SPF, DKIM und DMARC?

Was ist der Unterschied zwischen SPF, DKIM und DMARC?

SPF, DKIM und DMARC sind die drei wichtigsten E-Mail-Authentifizierungsprotokolle, die Mailservern und ESPs nachweisen,...

Read More
Verbessern Sie die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails mit SPF

Verbessern Sie die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails mit SPF

Der Austausch von E-Mails ist ein unverzichtbarer Bestandteil eines jeden modernen Unternehmens. Sie werden...

Read More
Sieben Beispiele für Spear-Phishing-Angriffe

Sieben Beispiele für Spear-Phishing-Angriffe

Das Jahr 2022 ist noch nicht vorbei, aber es wurden bereits über 255 Millionen...

Read More