Wie wirkt sich Social Engineering auf ein Unternehmen aus?

Die Auswirkungen von Social Engineering auf Unternehmen sind enorm. Unzählige Unternehmen werden jedes Jahr Opfer irgendeiner Form von Social Engineering. 

Bevor man weiß, wie man sich gegen Social Engineering schützen kann, muss man verstehen, was Social-Engineering-Angriffe überhaupt sind und welche Formen sie annehmen können. 

Social Engineering ist eine Hacking-Methode, die sich auf den Angriff auf das menschliche Element eines Systems konzentriert.

Während sich die Technologie verändert und weiterentwickelt, bleibt die menschliche Natur zuverlässig die gleiche. Aus diesem Grund zielen immer mehr Hacker auf den menschlichen Teil der Gleichung in der Sicherheit eines Unternehmens und nicht auf die Systeme selbst. Es gibt viele verschiedene Methoden, mit denen Hacker dies tun: Baiting, Quid-pro-Quo, Spear Phishing und Tailgating, um nur einige zu nennen.

Im Folgenden erfahren Sie, wie sich die verschiedenen Arten von Social-Engineering-Angriffen auf Unternehmen auswirken und was Sie tun können, um nicht überrascht zu werden. 

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie sich und Ihr Unternehmen vor den Auswirkungen von Social Engineering schützen können.

Auswirkungen auf die Reputation

Die Auswirkungen von Social Engineering auf Unternehmen beginnen bei der Reputation. Während ein Verlust von Unternehmensdaten verheerend sein kann, sind nur wenige Dinge so schwer wiederherzustellen wie das Vertrauen der Kunden. Aber wie können Hacker die Wahrnehmung der Kunden so radikal beeinflussen? Zwar kann fast jede Form von Social-Engineering-Techniken den Ruf schädigen, aber wir werden uns auf einige spezifische Beispiele konzentrieren, die die nachhaltigsten Folgen haben.

Opfer von Ransomware

Die Auswirkungen von Social Engineering auf Unternehmen sind oft auf Malware zurückzuführen. Insbesondere Malware, von der Hacker profitieren, wie z. B. Ransomware. Diese Art von Software wird mit einem einzigen Ziel entwickelt: Dateien zu infizieren, zu verschlüsseln und Lösegeld zu verlangen. 

Das Unternehmen wird vor die Wahl gestellt, eine Gebühr zu zahlen, um seine wertvollen Dateien wiederherzustellen, oder sie für immer zu verlieren. Dies ist an sich schon verheerend genug, aber die Auswirkungen auf den Ruf eines Unternehmens können von Dauer sein.

Sobald bekannt wird, dass ein Unternehmen auf Ransomware hereingefallen ist, verliert es sein hart erarbeitetes Vertrauen bei aktuellen und potenziellen Kunden. Zwar spornen Ereignisse wie diese in der Regel zu größeren Sicherheitsanstrengungen an, aber der Schaden ist bereits angerichtet, und um wieder auf die Beine zu kommen, bedarf es mehr als nur der Wiederherstellung der verlorenen Daten.

Die Lösung zur Vermeidung eines solchen Angriffs? Backups und konsequente Pflege der Speicherorte für wichtige Daten. Sorgen Sie dafür, dass die sensibelsten Informationen besonders geschützt sind, und stellen Sie sicher, dass alle wertvollen oder wertvollen Daten ordnungsgemäß gesichert werden.

Opfer von Watering-Hole-Angriffen

Der Watering-Hole-Angriff nutzt ebenfalls Social Engineering und kann schwerwiegende Auswirkungen auf Unternehmen haben.

Dieser Angriff kompromittiert im Wesentlichen die häufig besuchten Websites eines Unternehmens und nutzt sie als Nest für die Verbreitung der Infektion. Wenn die eigene Website eines Unternehmens auf der Liste steht, geht der Schaden über das Unternehmen hinaus und erreicht bestehende und potenzielle Kunden.

Watering-Hole-Angriffe lassen sich nur schwer verhindern. Schützen Sie Ihr Unternehmen, indem Sie die Sicherheit Ihres Systems auf dem neuesten Stand halten. Reagieren Sie schnell auf verdächtige Vorkommnisse auf häufig besuchten Websites, um den Schaden zu minimieren.

Kosten für die Unternehmensproduktivität

Die meisten Angriffe, wenn sie schwerwiegend genug sind, machen es unmöglich, einfach dem normalen Tagesgeschäft nachzugehen. Ein gewisses Maß an Wartung und Aufräumarbeiten wird unumgänglich sein. Bestimmte Angriffe, insbesondere solche, die umfangreiche Untersuchungen erfordern, können jedoch die Produktivität des Unternehmens zerstören.

Pretexting, Phishing, Baiting und ähnliche Angriffe passen alle in dieses Schema. Wann immer ein bestimmter Mitarbeiter Ziel eines Angriffs ist, muss eine Untersuchung durchgeführt werden. Welcher Mitarbeiter hat die E-Mail geöffnet oder auf den fehlerhaften Link geklickt? Wie hat der Angreifer überhaupt Informationen über sie erhalten, und warum hat er es auf sie abgesehen? Wie können Sie verhindern, dass so etwas in Zukunft passiert?

All diese Fragen müssen beantwortet werden, bevor der Geschäftsbetrieb wieder normal aufgenommen werden kann. Doch wie können Sie diese Social-Engineering-Angriffe in Zukunft verhindern? 

Das wichtigste ist die Schulung der Mitarbeiter. Sie müssen dafür sorgen, dass Ihr Team umfassend darüber informiert ist, was es bei unbekannten oder verdächtigen Nachrichten zu tun und zu lassen hat.

Organisieren Sie Meetings, Richtlinien und Protokolle, die buchstabengetreu befolgt werden müssen. Dies mindert die Unsicherheit und das unüberlegte Handeln der Mitarbeiter, wenn sie von diesen Angriffen betroffen sind.

Finanzielle Schäden

Reputation und Produktivität sind wichtig, aber Unternehmen arbeiten gewinnorientiert. Der Verlust von Geld kann eine tödliche Auswirkung von Social Engineering auf Unternehmen sein.

Jeder Social-Engineering-Angriff kann für ein Unternehmen finanzielle Verluste bedeuten. Dies ist auf den Verkauf wertvoller Informationen auf dem Schwarzmarkt sowie auf die Auswirkungen zurückzuführen, die natürlich mit dem Verlust des öffentlichen Vertrauens einhergehen. Wenn Ihre Kunden aufgrund eines Datenlecks das Vertrauen in Sie verlieren, verlieren Sie auch Ihr Geschäft. So einfach ist das.

Es gibt jedoch auch direktere Mittel, die Angreifer einsetzen, um einem Unternehmen Geld zu entziehen, wie z. B. Ransomware oder eine Quid-pro-Quo-Angriffe − eine Social-Engineering-Methode, bei der Angreifer einen „Handel“ mit dem betreffenden Unternehmen erwarten.

Sie drohen damit, Informationen weiterzugeben oder zu verkaufen, Daten zu beschädigen usw. Die einzige Möglichkeit für das Unternehmen, seine Daten wiederzuerlangen, besteht darin, auf die Forderungen des Angreifers einzugehen und häufig eine Gebühr zu zahlen. In der Vergangenheit haben diese Geschäfte Unternehmen Millionen von Dollar gekostet, und oft war nicht einmal die Sicherheit der erpressten Daten gewährleistet.

Auch wenn es verlockend erscheinen mag, solchen Forderungen nachzugeben und den Handel einzugehen, ist es im Allgemeinen nicht ratsam, die Angreifer zu bezahlen. Manchmal haben Unternehmen jedoch keine andere Wahl und tun alles, was nötig ist, um ihre Daten wiederzuerlangen, was den Angreifern oft entgegenkommt.

Unterbrechung des Betriebs

Die Auswirkungen von Social Engineering auf Unternehmen gehen über die reine Arbeitsproduktivität hinaus. Die Unterbrechung des Betriebs ist manchmal viel schlimmer. So gut wie jeder Angriff hat Auswirkungen auf den Unternehmensbetrieb. Die meisten Störungen und das größte Chaos verursachen jedoch die Angriffe, die Systeme und Websites beschädigen.

Diese Angriffe gehen weit über soziale Manipulationen hinaus. Sie beinhalten bösartige Programme und Viren, die Geräte und Websites des Unternehmens infizieren, um Infektionen zu verbreiten. 

Nichts sorgt für eine unproduktive Arbeitswoche so sehr wie die Notwendigkeit, Systeme und Dateien auseinanderzunehmen, um sie zu säubern. Manchmal werden Unternehmenswebsites vom Netz genommen, nur um die Verbreitung der Infektion zu verhindern.

Die Folgen dieser bösartigen Softwareangriffe können absolut verheerend sein. Der Betrieb wird nicht nur unterbrochen, sondern in vielen Fällen sogar ganz eingestellt. Der beste Weg, Social-Engineering-Angriffen vorzubeugen, ist die Investition in die richtigen Sicherheitssysteme. 

Halten Sie diese regelmäßig auf dem neuesten Stand, damit sie vor den neuesten Angriffsarten geschützt sind. Und natürlich sollten Sie darauf achten, welche Dateien Sie und Ihr Team herunterladen.

Fazit

Die Auswirkungen von Social Engineering können über verlorene Dateien und gestohlene Daten hinausgehen. Verschiedene Angriffsarten können ein Unternehmen beeinträchtigen, finanzielle Verluste verursachen und den Ruf des Unternehmens schädigen. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie und Ihr Team in der Vorbereitung, Erkennung, Verhinderung und im Umgang mit Social-Engineering-Angriffen versiert sind.

Führen Sie Protokolle, Standards und Richtlinien ein, um zu verhindern, dass Ihr Unternehmen auf Social-Engineering-Angriffe hereinfällt. Andernfalls kann der Schaden eines solchen Angriffs weitreichend sein, und die Auswirkungen auf die Gesundheit des Unternehmens können katastrophal sein.

 

Wie ESPs SPF falsch verstehen

Wie funktioniert Ransomware?

Konvertierung eines Bildes in SVG für BIMI

So erkennen Sie Online-Betrügereien mit der Honigfalle

Salesforce SPF- und DKIM-Authentifizierung

 

E-Mail-Authentifizierung: Was ist das und warum ist es wichtig?

E-Mail-Authentifizierung: Was ist das und warum ist es wichtig?

Obwohl die E-Mail einer der wichtigsten Kommunikationskanäle für Privatpersonen und Unternehmen ist, war die...

Read More
Was ist eine DKIM-Signatur?

Was ist eine DKIM-Signatur?

Im Jahr 2020 erlebte die E-Mail als bevorzugtes Kommunikationsmittel weltweit einen rasanten Aufstieg. Durch...

Read More
Die 10 besten YouTube-Kanäle zum Thema Cybersicherheit

Die 10 besten YouTube-Kanäle zum Thema Cybersicherheit

Wenn Sie eine Karriere in der anspruchsvollen Welt der Cybersicherheit starten wollen, dann ist...

Read More